Anwendungsbetreuer*in im Bereich Dokumentenmanagement und E-Akten

Stadtverwaltung Wuppertal

Später bewerben

sucht für das Amt für Informationstechnik und Digitalisierung Anwendungsbetreuerin im Bereich Dokumentenmanagement und E-Akten Die Digitalisierung der zentralen Verwaltungsprozesse ist ein wegweisendes Projekt für die Stadt Wuppertal. In der Aufgabe haben Sie die Möglichkeit, dieses spannende und prägende Zukunftsthema aktiv mitzugestalten und Teil der herausfordernden Projekte einer digitalen Leitkommune des Landes NRW zu sein. Die Position bietet hervorragende fachliche und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten in einem spannenden Umfeld einer sich wandelnden Verwaltung. Das Aufgabengebiet umfasst: Als Anwendungsbetreuerin im Bereich Dokumentenmanagement und E-Akten nehmen Sie zum Einen administrative Aufgaben rund um den Betrieb des DMS d.3 wahr (Updates, Monitoring des Systems, Störungsbeseitigung, Anpassungen, …) und arbeiten zudem in Projekten der Verwaltungsmodernisierung. Hierzu gehört vor allem die Einführung von elektronischen Akten in den städtischen Leistungseinheiten und die Optimierung von Prozessen und Abläufen rund um den Dokumentenworkflow. Sie beraten die Mitarbeiter*innen der Verwaltung in der optimalen Nutzung des Systems und unterstützen die Leistungseinheiten auf dem Weg in die Digitalisierung des gesamten städtischen Schriftgutes. Vorausgesetzt werden:

Sie benötigen die Qualifikation für den gehobenen (technischen) Dienst, idealerweise einen Abschluss als Bachelor / Master der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik / Informatik. Alternativ verfügen Sie über einen entsprechenden Abschluss einer verwandten Fachrichtung mit hoher Technikaffinität.

Darüber hinaus ist die Bewerbung geeigneter Kandidat*innen erwünscht, die über vergleichbare Fähigkeiten verfügen, die durch langjährige Berufserfahrung sowie entsprechende Fortbildungen und Zertifizierungen erlangt wurden.

Kenntnisse, Zertifizierung und Erfahrungen in folgenden Themenfelder sind hilfreich:

  • Dokumentenmanagementsysteme (idealerweise d.3)
  • Prozessmanagement (idealerweise Kenntnisse in BPMN 2.0 und PICTURE)
  • ITIL (idealerweise mit Foundation oder höherer Zertifizierung)
  • Projektmanagement (idealerweise mit dem Werkzeug ProjectWorx)
  • Grundlagen in Scriptsprachen, Programmierung, Datenbanken
  • Kundenberatung, Kundenbetreuung, Moderationstechniken

Die Vergütung erfolgt in Abhängigkeit von Qualifikation, Erfahrung und Fähigkeiten bis zu EG 10 oder EG 11 des TVöD.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die mit Teilzeitkräften besetzt werden kann, wenn die gesamte Wochenarbeitszeit abgedeckt wird. Die ausgeschriebene Tätigkeit ist bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen und nach erfolgter Einarbeitung grundsätzlich für Telearbeit geeignet. Die Stadt Wuppertal hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Daher ist die Bewerbung von Frauen ausdrücklich erwünscht.

Wuppertals Vielfalt soll sich auch bei uns in der Stadtverwaltung widerspiegeln. Wir freuen uns über jede Bewerbung unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung, Weltanschauung, Religion, Alter oder Behinderung der Bewerber*innen sowie deren Familienaufgaben.

Mit dem audit berufundfamilie ist die Stadt Wuppertal als familienfreundliche Arbeitgeberin zertifiziert und Familienbewusstsein ist Teil unserer Unternehmenskultur. Eine familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik ist in unsere Unternehmensprozesse implementiert und wird ständig weiterentwickelt.

Für Informationen und Rückfragen stehen Ihnen Herr Heymann vom Amt für Informationstechnik und Digitalisierung, Telefon 0202 563-4509, oder Frau Busch vom Haupt - und Personalamt, Telefon 0202 563-7210, E-Mail , gerne zur Verfügung.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 17.02.2020 über nachfolgenden Button

Jetzt hier bewerben!

__

Später bewerben

Stellenangebot in: Wuppertal