2 min read

Berufsportrait: Steuerberater (m/w/d)

Berufsportrait: Steuerberater (m/w/d)

Berufsbeschreibung

Als Steuerberater / Steuerberaterin beraten sie ihre Kunden in steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen und Angelegenheiten. Sie vertreten ihre Mandanten auch vor Finanzverwaltung und Finanzgerichtsbarkeit. Außerdem muss er optimal vorrausschauen Beraten für die perfekte Steuergestaltung. Ebenfalls kümmern sie sich um die Erstellung von Jahresabschlüssen, Steuererklärungen, Lohn- und gehaltsabrechnungen und Buchführung, sowie die Überprüfung von Steuerbescheiden. Bei jeglicher Form von Streitfällen müssen sie ihren Mandanten vertreten. Im großen und ganzen sind sie also für die Beratung in Fragen von Steuerdeklarationen, Steuerrechtsdurchsetzungen, Steuergestaltungen, betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten, freiwilligen und sonstigen Aufgaben zuständig.

Vorraussetzungen / Ausbildung

Bei der Ausbildung zum Steuerberater handelt es sich um die Weiterbildung von einem Steuerfachangestellten oder einem Steuerfachwirt. Ebenfalls ein Studiumabschluss in Wirtschaftswissenschaften oder Rechtswissenschaften und 2-3 Jahre Berufserfahrung ist möglich. In der Regel benötigt man jedoch mindestens 10 Jahre Berufserfahrung im Steuerrecht. Um als Steuerberater arbeiten zu dürfen, erfordert Wirtschaftstreuhandberufsgesetz festgelegte Vorraussetzungen. Dabei ist besonders die volle Handlungsfähigkeit wichtig, damit man sein eigenes Handeln berechtigen und verpflichten kann. Ebenfalls wird eine besondere Vertrauenswürdigkeit erwartet, welche nicht vorliegt wenn man vor Gericht stand, die Finanzbehörde verdächtige Aktivitäten meldet und weiteres. Außerdem müssen sie geordnete wirtschaftliche Verhältnisse vorweisen können. Sie sind verpfichtet pro Versicherungsfall eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung abzuschließen. Neben den formellen Aspekten sind ebenfalls die Charakterlichen Aspekte von hoher Bedeutung. Dabei ist der Spaß an Umgang mit Zahlen von hoher Bedeutung, da man viel mit ihnen Arbeiten muss. Die Interesse an steuerlichen und rechtlichen Fragen sollte ebenfalls vorhanden sein, da man jeden Tag mit der Wirtschaft und Gesetzen arbeiten muss, wobei dann gleichzeitig ein hohes Verständnis gut wäre. Eine sogenannte Weiße Weste und Gründlichkeit finden einen hohen Standpunkt in dem Beruf, damit das Vertrauensverhältnis und der erste Eindruck stets positiv bleibt. Kommunikatinsfähigkeit mit den Mitarbeitern und Kunden ist besonders wichtig. Mit den Mitarbeitern verbringt man sehr viel Zeit, dadurch benötigt man auch ein schönes Arbeitsklima, damit man sich selbst wohlfühlt und Spaß an der Arbeit hat. Der Kunde ist König, deswegen sollte man stets freundlich sein, auf die Wünsche und probleme offensiv eingehen und wenn möglich immer erreichbar sein. Um Steuerfachangestellter zu werden ist in den meisten Fällen eine Weiterbildung oder ein duales Studium zu empfehlen. Entscheiden sie sich zu dem Entschluss die Karriereleiter hochzuklettern und den Beruf des Steuerberater/-in einzugehen, erwartet sie einer der schwersten und qualitativ hochwertigsten Prüfungen, die es zurzeit in Deutschland gibt. Die Prüfung unterteilt sich in einen mündlichen und einen schriftlichen Teil, die einmal im Jahr stattfinden. Insgesamt gibt es 8 Prüfungsgebiete. Die Schriftliche Prüfung aus 3 Aufsichtsarbeiten, bei dennen die dauer zwischen 4-6 Stunden geht. Die Prüfung wird an 3 aufeinanderfolgenden Tagen geschrieben. Zur mündlichen Prüfung, als zweitem Teil der Steuerberaterprüfung wird nur zugelassen, wessen Leistung in der schriftlichen Prüfung mit mindestens der Note 4,50 bewertet worden ist. Die mündliche Prüfung besteht aus einem kurzen Vortrag und sechs Prüfungsabschnitten über alle Prüfungsgebiete, wo man mit 3 weiteren Prüflingen gemeinsam geprüft wird. Die Dauer dabei beträgt ungefähr 5-6 Stunden. Kurz darauf berät der Prüfungsausschuss über das Ergebnis. Die Prüfung ist bestanden, wenn die durch zwei geteilte Summe aus den Gesamtnoten für die schriftliche und die mündliche Prüfung die Zahl 4,15 nicht übersteigt. Beim bestehen können sie sich nun offiziel Steuerberater/-in nennen.

Einkommen

Zu Beginn verdient man als Steuerberater durchschnittlich 5.008 Euro Brutto pro Monat. Mit steigender Berufserfahrung kann man mit einem Bruttomonatsgehalt bis zu 8000 Euro rechnen.

Jobs

Die besten Jobs als Steuerberater findest du hier!