3 min read

Stabwechsel bei JobNinja

Seit Anfang Oktober 2021 ist Andy Werner neuer CTO des Jobportals JobNinja. Gleichzeitig zog sich Mitgründer Laurent Meyer aus dem Tech-Startup zurück.
Stabwechsel bei JobNinja
JobNinja-Geschäftsführer Mircea Popa (re.) mit Andy Werner (li.), neuer CTO der Münchner JobNinja GmbH. Foto: JobNinja, Abdruck honorarfrei

Andy Werner wird neuer CTO nach dem Rückzug des Co-Founders

(München, Oktober 2021) – Seit 1. Oktober 2021 ist Andy Werner neuer CTO und Head of Software der Münchner JobNinja GmbH. Der 44-jährige, der zuletzt in gleicher Position für die Münchner Mr Beam Lasers GmbH tätig war, tritt die Nachfolge von Laurent Meyer an, mit dem Mircea Popa 2016 das im Bereich Mobile Recruiting aktive Tech-Startup gründete.

Das Ausscheiden von Laurent Meyer kommt nicht völlig überraschend: Schon in der Startphase hatte der junge Full Stack-Entwickler angekündigt, dass JobNinja nur eine Station in seiner Karriere sein werde. Wenn der Durchbruch geschafft und JobNinja profitabel ist, wolle er dem nächsten Tech-Startup zum Erfolg verhelfen. In diesen Tagen vollzog der 26-jährige Franzose nun diesen Schritt und stieg aus dem aktiven Geschäft aus, vorerst bleibt er dem Startup aber als Gesellschafter verbunden.

JobNinja-Gründer Mircea Popa war drei Jahre als Berater in einem internationalen Unternehmen für den Bau- und Immobiliensektor tätig. „Dann wollte ich raus aus meiner Komfortzone und war auf der Suche nach einer neuen Herausforderung.“ Und die sah er in einer mobilen App, die das „Tinder“-Prinzip auf das Recruiting einfacher Jobs übertragen sollte. Zur Umsetzung brauchte er einen Programmierer. Den fand er in dem jungen Technik-Freak Laurent Meyer, der mit damals 21 Jahren bereits drei Jahre Erfahrung in verschiedenen Startups gesammelt hatte.

Innovationspreis für den Tinder-Ansatz

Für ihre Idee, den Bewerbungsprozess nicht nur deutlich einfacher, sondern auch effizienter zu machen, erhielten die beiden beim Startup Weekend 2015 in München den Innovationspreis. Nach rund eineinhalb Jahren ging JobNinja im August 2016 an den Start. Während sich Mircea Popa als CEO um Finanzen, Marketing und Organisation kümmerte, lag die technische Verantwortung bei Laurent Meyer. Als CTO entwickelte und programmierte er die komplette Struktur der Recruiting-Plattform – von der Landing Page über die Web-App bis hin zur Android- und iOS-App.

Eine gute Idee ist nur die eine Seite der Medaille, die andere ist der wirtschaftliche Erfolg. Und der wollte sich mit dem „Tinder for Jobs“-Ansatz nicht wirklich einstellen. Sukzessive wurde deshalb ab 2018 JobNinja zur vollwertigen Online-Stellenbörse ausgebaut, die vor allem durch eine überdurchschnittliche Performance der rund geschalteten 80.000 Stellenanzeigen (Durchschnitt 2020/21) punkten kann. Dahinter steckt der ebenfalls von Laurent Meyer programmierte Traffic Optimizer, der durch KI-gestützte Algorithmen (Machine-Learning und Deep-Learning) für den bestmöglichen Rücklauf einer Stellenanzeige sorgt. Und das gelingt: „Wir liefern Bewerbungen, keine Klicks“, fasst Popa die Erfolgsbilanz zusammen.

JobNinja liefert Bewerbungen, keine Klicks

Um diesen Vorsprung zu halten, arbeitet heute ein von Laurent Meyer zusammengestelltes erfahrenes Programmier-Team daran den Traffic Optimizer stetig zu verbessern. Damit sah der junge Franzose den Zeitpunkt gekommen, sich aus JobNinja zurückzuziehen. Vor fünf Jahren nannte er als Wunschziel für den nächsten Schritt in seiner Karriere Silicon Valley. Ganz so weit führt ihn seine Reise nach JobNinja nicht: In Zürich ist der 26-jährige jetzt als Fullstack Engineer für ein Software-Unternehmen tätig.

Er kehrte allerdings München nicht den Rücken, ohne vorher seine Nachfolge zu klären. Als er erfuhr, dass Andy Werner, Co-Founder und Head of Software beim Münchner Startup Mr Beam Lasers GmbH, auf der Suche nach einer neuen Herausforderung war, stellte er den Kontakt zu ihm her. Zum 1. Oktober 2021 trat der 44-jährige als neuer CTO bei JobNinja an.

Andy Werner trieb eine ähnliche Motivation zum Jobwechsel wie Laurent Meyer. Auch er suchte nach fünf Jahren bei Mr Beam Lasers eine neue Herausforderung. Und die sieht er bei JobNinja gegeben: „Laurent hat hier eine hervorragende technische Basis geschaffen“, die er auf- und ausbauen werde. Die Voraussetzungen bringt er mit: Bisherige Stationen seiner Karriere nach dem Master of Science-Abschluss in Informatik an der LMU München waren u.a. Motorola Mobility, für die er vier Jahre in Sillicon Valley tätig war, die Lycos-Tochter Pangora und zuletzt Mr Beam Lasers. Seine Schwerpunkte lagen im Bereich Internet of Things (IOT) und auf mobilen Anwendungen.


Ansprechpartner für die Presse:

Alfred Schwaiger
JobNinja GmbH
Leonrodstr. 68
80636 München
Telefon: 089 215 296 572
E-Mail: alfred@jobninja.com

Über JobNinja: JobNinja ist eine der führenden Online-Jobbörsen in Deutschland. Gegründet 2016 als ausschließlich mobile App-Lösung, die die Jobsuche radikal vereinfachte, hat sich JobNinja mittlerweile als feste Größe im Markt der Online-Stellenbörsen etabliert. Stellenanzeigen werden nicht nur über die eigene App (iOS und Android) und auf der JobNinja-Webseite veröffentlicht, sondern auch Deutschland weit in über 130 regionale und überregionale Partner-Portalen und gezielt über Social-Media-Kampagnen ausgespielt. Für optimale, Zielgruppen spezifische Reichweite sorgt der von JobNinja entwickelter, auf ausgeklügelte KI basierende „Traffic Optimizer“.