1 min read

Berufsportrait: Rohrleitungsbauer/ Rohrleitungsbauerin

Berufsportrait: Rohrleitungsbauer/ Rohrleitungsbauerin

Als Rohrleitungsbauer/in sind Pipelines und Rohrsysteme, durch die Wasser, Gas und Öl über lange Strecken transportiert werden, dein Spezialgebiet.
Du bist dafür zuständig, dass in Wohn-, Industrie-, und Gewerbegebäuden die benötigten Rohstoffe ankommen.
Sowohl das Bauen und Herstellen als auch das Prüfen, Instandhalten und die Reparatur von verzweigten Rohrsystemen gehört zu deinen Aufgabenbereichen.

alaska-67304_1920

Voraussetzungen

Wenn du die Ausbildung zum/zur Rohrleitungsbauer/in beginnen möchtest, ist grundsätzlich kein Schulabschluss vorgeschrieben. Fast alle Ausbildungsbetriebe wollen aber mindestens einen Haupschulabschluss vorliegen sehen.
Die Ausbildung dauert normalerweise drei Jahre.
In den ersten Jahren der Ausbildung wirst du den Beruf des Tiefbaufacharbeiters erlernen. Im letzten Lehrjahr spezialisierst du dein Wissen auf den Rohrleitungsbau.
Deine Ausbildung zum/zur Rohrleitungsbauer/in beendest du mit einer Abschlussprüfung.

Einkommen

In ersten Lehrjahr wird dein Verdienst 867 Euro betragen.
Im zweiten Lehrjahr wirst du schon 1.108 Euro verdienen, wobei du im letzten Lehrjahr 1.362 Euro verdienen kannst.
Nach deiner abgeschlossenen Ausbildung liegt dein Einkommen als Rohrleitungsbauer/in im Durchschnitt zwischen 2.948 Euro und 4.339 Euro.

Jobs

Die besten Jobs als Rohrleitungsbauer findest du hier!