3 min read

Recruiting ohne Cookies

Auf der ZPE 2022 präsentiert JobNinja mit „Contextual Targeting" einen Weg in die Zukunft des Performance Marketings im Recruiting ohne Cookies.
JobNinja Recruiting mit contextual Targeting

(München, August 2022) - Das Warten hat ein Ende: Nach der Corona-Zwangspause findet vom 13. bis 15. September 2022 mit der „Zukunft Personal Europe“ in Köln wieder Europas größtes Expo-Event rund um die Welt des Recruitings statt. Als Aussteller mit dabei ist auch die Münchner JobNinja GmbH. An Stand K12 präsentiert die junge Jobbörse aus München mit „Contextual Targeting“ einen Weg in die Zukunft des Performance Marketings im Recruiting ohne Cookies.

„Die diesjährige Zukunft Personal in Köln dürfte die Weichen stellen für das Recruiting in der Zeit nach Corona“, dessen ist sich Mircea Popa, CEO der JobNinja GmbH, sicher. Denn die Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen und der zunehmende Fachkräftemangel konfrontieren gerade das Personalwesen mit neuen Herausforderungen. „Im Wettbewerb um die besten Talente wird im digitalen Recruiting KI-gesteuertes Performance Marketing eine der Schlüsseltechnologien der Zukunft sein“, so Mircea Popa.

Und genau darin liegt die Stärke des 2016 gegründeten Jobportals, das sich mittlerweile als feste Größe unter den Top Ten der Online-Stellenbörsen in Deutschland etabliert hat. Denn seit der Gründung setzt JobNinja bei der Verbreitung von Stellenanzeigen auf Künstliche Intelligenz (KI). Der eigenentwickelte „Traffic Optimizer“ sorgt für die automatische Ausspielung der Stellenanzeigen auf über 150 Partnerportale, in Soziale Medien sowie als Bannerwerbung auf tausenden von Webseiten aller Art. Basierend auf ausgefeilte Algorithmen legt er auch eigenständig das Marketing-Budget für die einzelnen Kanäle fest, analysiert die generierten Rückläufe und optimiert anhand dieser Erkenntnisse die weitere Verbreitung.

Ohne Cookies noch weniger Bewerber

Ab 2023 droht den Personalabteilungen neues Ungemach – aus einer Ecke, die noch kaum ein Recruiter auf dem Schirm haben dürfte: Das Ende der sogenannten Drittanbieter-Cookies, die für die Performance von Stellenanzeigen eine wichtige Rolle spielen. Mit Hilfe dieser kleinen Textdateien werden Daten über das Verhalten von Webseitenbesuchern gesammelt, um potentiellen Kandidaten ein Stellenangebot gezielt auf anderen Webseiten z.B. als Banner ausspielen zu können.

Verschärfte Datenschutzbestimmungen sorgen dafür, dass diese Drittanbieter-Cookies - auch 3rd-Party-Cookies genannt - schon bald der Vergangenheit angehören. Einige Browser akzeptieren sie heute schon nicht mehr, Google hat angekündigt, sie in seinem Chrome-Browser längstens bis Ende 2023 zuzulassen. Das dürfte dazu führen, dass Stellenanzeigen künftig noch weniger Bewerbungen generieren.

Die Lösung: Contextual Targeting im Recruiting.

Dass es auch ohne diese Cookies geht, zeigt JobNinja. Als erste und bislang einzige Online-Jobbörse in Deutschland setzt das junge Unternehmen aus München bei der Bewerberansprache auf Contextual Targeting innerhalb seines Performance Marketing-Mix ein. Dabei werden Stellenanzeigen gezielt auf Webseiten ausgespielt, die von Usern aufgrund ihres Inhaltes (Content) besucht werden.

Wie das funktioniert erläutert unser Erklärvideo.

„Contextual Targeting ersetzt zwar (noch) nicht das klassische Targeting. Es ist allerdings eine optimale Möglichkeit im Recruiting, um neue Bewerberkreise gezielt und effektiv zu erreichen“, fasst Mircea Popa die bisherige Erfahrung mit dieser neuen Form der Bewerberansprache zusammen.

Wie Contextual Targeting in der Praxis funktioniert, erläutert das JobNinja-Team interessierten Besuchern  vom 13. bis 15. September 2022 an Stand K12 auf der HR-Fachmesse „Zukunft Personal Europe“ in Köln .

Noch hat JobNinja ein Kontingent an Tickets für das Messeevent zur Verfügung. Um sich eine der begehrten Eintrittskarten zu sichern, genügt eine E-Mail an info@jobninja.com.

Ansprechpartner für die Presse:

Alfred Schwaiger
JobNinja GmbH
Leonrodstr. 68
80636 München
Telefon: 089 215 296 572
mobil: 0171 371 02 59
E-Mail: alfred@jobninja.com

JobNinja ist eine der führenden Online-Jobbörsen in Deutschland. Gegründet 2016 in München als mobile App-Lösung, die die Jobsuche vereinfachen sollte, hat sich JobNinja mittlerweile als feste Größe unter den Online-Stellenbörsen etabliert. Stellenanzeigen werden nicht nur über App und Webseite veröffentlicht, sondern auch bundesweit in rund 150 regionale und überregionale Partner-Portale und gezielt über Social-Media-Kampagnen ausgespielt. Für optimale, Zielgruppen spezifische Reichweite sorgt der auf ausgeklügelte KI basierende „Traffic Optimizer“.

Weitere Infos zu JobNinja unter https://jobninja.com/blog/tag/presse/