1 min read

Das Team – Der Praktikant: Sales / Marketing

Das Team – Der Praktikant: Sales / Marketing

Vinzenz ist seit Ende Februar bei der JobNinja GmbH als Praktikant tätig. Er unterstützt die Abteilungen Marketing und Sales.

JobNinja-Redaktion: Guten Tag Vinzenz. Wie sehr gefällt es dir, bei einem Start-Up-Unternehmen zu arbeiten?

Vinzenz: Im Vergleich zu der Firmengröße bisheriger Praktika ist dies eine vollkommen neue Erfahrung, dass man sich, selbst als Praktikant, aktiv in das Unternehmen einbringen und tatsächlich etwas bewegen kann, sollte man unbedingt hervorheben.

JR: Das klingt ja hervorragend. Gibt es denn eine Kehrseite?

V: Ja, da für die einzelnen Mitarbeiter sehr viele Aufgaben anfallen, führt dies zu einem gewissen Stress, der aber per se nicht negativ ist. Durch diesen Stress wird man motiviert noch härter zu arbeiten. (schmunzelt)

JR: Was macht deiner Meinung nach ein Start-up aus?

V: Für mich ist das zu aller erst die Kollegialität unter den Mitarbeitern, sowie die sehr flache Hierarchie.

JR: Welche Aufgaben erledigst du so?

V: Hauptsächlich arbeite ich in der Abteilung PR/Marketing, indem ich mich der Kaltakquise widme, was konkret bedeutet, dass ich Daten für Ansprechpartner sammle, die dann hierfür verwendet werden können. Des Weiteren greife ich dem Sales, dem Vertrieb und den anderen Abteilungen von JobNinja unter die Arme.

JR: Wie und mit welchem Dienst bist du auf die Stelle aufmerksam geworden?

V: Auf der Suche nach einem Schülerpraktikum wurde mir auf der Website von JobNinja ein Schülerpraktikum bei eben dieser Firma vorgeschlagen. Daraufhin musste ich sehr schmunzeln. Nach der unfassbar schnellen Bewerbung, also dem Hochladen des Lebenslaufs und der Eingabe einer E-Mail-Adresse, wurde ich bereits zwei Stunden später angeschrieben und zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Am nächsten Tag um die gleiche Uhrzeit hatte ich die Stelle.

JR: In welcher Hinsicht hat dich das Praktikum vorangebracht?

V: Das Praktikum hat mich sowohl menschlich und fachlich, als auch im späteren Berufswunsch, enorm vorangebracht. Menschlich konnte ich durch ein eingespieltes Team mit starken Zusammenhalt viel über Teamwork mitnehmen. Fachlich konnte ich gelernte Inhalte bereits am ersten Tag anwenden, nochmals vertiefen und neue Inhalte aufnehmen.

JR: Vielen Dank für deine Zeit und noch eine schöne Zeit bei uns!