2 min read

Berufsporträt: Assistenzarzt Chirurgie (m/w/d)

Berufsporträt: Assistenzarzt Chirurgie (m/w/d)

Berufsbeschreibung

Assistenzärzte und -ärztinnen unterstützen die leitende Ärzte/Ärztinnen und Stationsärzte/-ärztinnen bei Diagnosen und Behandlungen in einem gewählten Fachgebiet. Außerdem helfen sie bei der prä-, intra- und postoperativen Versorgung der Patienten mit. Sie helfen bei der Vorbereitung und Planung der diagnostischen und operativen Eingriffen mit. Ebenfalls kümmern und betreuen sie die Patienten und stehen ihnen für Fragen, als Fachexperte, zur verfügung.

Ausbildung / Vorraussetzungen

Bei dem Beruf gibt es verschiedene Wege, diesen zu erlangen. Dazu zählen vorallem eine Ausbildung oder ein Studium. Die Ausbildung ist nicht staatlich anerkannt und reglementiert und daher nicht einheitlich gestaltet. Dies bedeutet das die Einrichtung einen eigenen Ablauf und zu lernende Inhalte organisiert. Normalerweise ist der Unterschied nicht besonders hoch. Es ist eine 3-Jährige Ausbildung im dualen System. Sie findet regelmäßig und abwechselnd in der Berufsschule, im Krankenhaus und in Bildungszentren für Gesundheitsfachberufe statt, mit einer vorgeschriebenen Stundenanzahl. In der Berufsschule werden alle benötigten Kenntnisse in der Theorie vermittelt, welche man dann im Institut im Praktischen umsetzten muss. In der Regel wird die Ausbildung mit einer mündlichen und schriftlichen Abschlussprüfung, sowie mit einem praktischen Prüfungsteil beendet. Aufgrund das die Ausbildung noch nicht staatlich anerkannt wurde, gibt es für die Ausbildung und die Berufsausübung keine gesetzliche Grundlage und noch keinen staatlich anerkannten Abschluss. Außerdem wird die Ausbildung nicht an einer staatlich anerkannten Berufsschule durchgeführt, trotzdem kann man diese ohne Probleme normal durchführen lassen. Sollten sie eine bereits abschlossene Ausbildung als OP-Fachpflegekraft oder als Operationstechnischer Assistent haben, kann die Ausbildung verkürzt werden. Man sollte mindestens die Fachhochschulreife oder ein Realschulabschluss besitzen, jedoch hat man mit Abitur bessere Chancen. Auf die Schulfächer wird nicht speziell eingegangen, aber es gibt einige Charakterlichen Vorraussetzungen. Du solltest ein gutes Verständnis für Naturwissenschaften und Technik mitbringen, da du tagtäglich Menschen medizinisch und operationstechnisch behandelst. Dabei ist auch das Wissen und Interesse über die Bedienung der technischen Hilfsgeräte notwendig. Ebenfalls sollte man sehr geschickt und schnell reagieren und arbeiten können, da man im operationssaal auf engstem Raum zusammenarbeiten muss und jede Sekunde zählen kann. Allgemein ist dabei auch die Belastbarkeit von hoher Wichtigkeit. Du kümmerst dich täglich um Patienten, sodass du empathisch und hilfsbereit sein solltest, sowie auch immer freundlich zu den Mitarbeitern. Teamfähigkeit in besonders in dem beruf von höchster Wichtigkeit und kann viel entscheiden, aber die Arbeit auch schöner machen, da man sehr viel Zeit dort verbringt. Am Wichtigsten ist aber die benötigte Sorgfältigkeit und das Perfektionistische arbeiten, da speziell bei Operationen die Gesundheit des Patienten unter anderem in deinen Händen liegt. Dabei wird auch dein Pflichtbewusstsein geprüft. Abschließend benötigt man ein gutes Organisationstaltent, damit alle vielfälltigen Aufgaben schnell und sauber erledigt sind.

Einkommen

Das Bruttomonatsgehalt liegt zwischen 650-1100 Euro, über die 3 Jahre in der Ausbildung hinweg. Nach der abgeschlossenen Ausbildung, kann man mit einem Bruttomonatsgehalt zwischen 4.000-6.000 Euro rechnen. Das Gehalt ist jedoch von der Berufserfahrung, Fort-/Weiterbildungen und von möglichen Tarifverträgen abhängig.

Fort-/Weiterbildung

Wenn du dich fort- oder weiterbilden möchtest, gibt es Möglichkeiten für einzelne operative Fachgebiete und Teilgebiete, wie z.b.: Spezialisierung auf das Herz oder Gefäße.

Fortbildung durch Studium:
Kann nach der Ausbildung erfolgen. Bei Abschluss erhält man den Titel des Physician Assistant. Ist mit mehr Gehalt und höherer Stellung verbunden.

Allgemein sind die Zukunfsaussichten sehr gut, da es sich um eine der größten Branchen in Deutschland handelt und immer angesehener wird.

Jobs

Die besten Jobs als Assistenzarzt in der Chirurgie findest du hier!